Prof. Dr. Gabriele Kotsis

ACM Präsident / Leiterin der Abteilung Telekooperation, Johannes Kepler Universität Linz

Gabriele Kotsis ist ordentliche Professorin in Informatik und Präsidentin der ACM. Sie promovierte 1995 an der Universität Wien, ausgezeichnet mit dem Heinz-Zemanek-Doktorandenpreis. Nach Gastprofessuren an den Wirtschaftsuniversitäten in Wien und Kopenhagen in den Jahren 2001/2002 wechselte sie an die Johannes Kepler Universität Linz als Leiterin der Abteilung für Telekooperation. Zu ihren wissenschaftlichen Beiträgen zählen bahnbrechende Arbeiten im Bereich der Workload-Charakterisierung für parallele und verteilte Systeme und im Performance Management von Computersystemen mit speziellem Fokus auf Ubiquitous Computing-Umgebungen und kooperative Systeme. Im Jahr 2014 wurde Kotsis für ihre wissenschaftlichen Beiträge als ACM Distinguished Scientist ausgezeichnet. Von 2003 bis 2007 war sie Präsidentin der Österreichischen Computergesellschaft, von 2007 bis 2015 Vizerektorin für Forschung an der JKU. Gabriele Kotsis ist Vertreterin der JKU (2016-2018) und Nationale Koordinatorin (seit 2019) für Österreich im akademischen Forschungsnetzwerk ASEA-UNINET.