Zum Hauptinhalt springen

7. Workshop zum Stand, den Herausforderungen und Impulsen des Geschäftsprozessmanagement (ZuGPM)

Call for Paper

Bei der Jahrestagung INFORMATIK 2021 in Berlin und online soll der 7. Workshop zum Stand, den Herausforderungen und Impulsen des Geschäftsprozessmanagements Wissenschaftler und Praktiker zu interessanten Diskussionen zusammenführen.

Um im Wettbewerb bestehen zu können, ist ein effizientes Prozessmanagement für Unternehmen heute von größter Bedeutung. Auch für die öffentliche Verwaltung und gemeinnützige Organisationen gilt, dass durch eine optimale Gestaltung von Prozessen die oft knappen Mittel bestmöglich eingesetzt werden sollen.

Die Methoden und Instrumente des Geschäftsprozessmanagements (GPM) müssen an die sich im ständigen Wandel befindlichen Ansprüche aus Wissenschaft und Praxis angepasst werden. Ging es früher vor allem darum, zeit- und kostengünstig zu arbeiten, sollen Prozesse heute außerdem sicher sein, ökologische Ressourcen schonen und die physische und psychische Belastung der Prozessbeteiligten gering halten sowie ihre Privatsphäre respektieren. Dementsprechend sind auch bei der automatisierte Bestandsaufnahe von Prozessen und der mit ihnen verbundenen organisatorischen Strukturen über (Process-)Mining-Verfahren vermehrt zusätzliche, über die reine Ablauflogik hinausgehende Eigenschaften der Prozesse relevant. Weiterhin erhält mit der wachsenden Bedeutung des Dienstleistungssektors die Berücksichtigung der Kundenperspektive in der Prozessanalyse eine höhere Relevanz. Bei der Modellierung und Gestaltung von Prozessen geht es zunehmend darum, auch variable, variantenreiche und wissensintensive Prozesse abbilden zu können. Bei der Ausführung schließlich setzen neuartige Plattformen für flexible Prozesse, die Integration von Augmented Reality sowie der Einsatz mobiler Geräte und Sensorik neue Akzente, die neue Forschungsfragen aufwerfen.

Mit dem Workshop soll daher eine Plattform geschaffen werden, um über die Ideen für die zukünftige Forschung im Kleinen, aber auch die Ausrichtung der GPM-Disziplin im Großen zu diskutieren. Der Workshop wird im Rahmen der Jahrestagung Informatik 2021 der Gesellschaft für Informatik durchgeführt.

Der Workshop möchte dazu beitragen, wichtige Impulse und Anregungen für die zukünftige Forschung zu liefern. Insbesondere auch Beiträge von Praktikern sind hierzu hochwillkommen. Beiträge zu diesem Workshop können entweder originär neue Erkenntnisse beinhalten oder auf bereits veröffentlichten Artikeln basieren. Da es ein Ziel unseres Workshops ist, produktive Diskussionen zu fördern, gibt es neben den traditionellen Beitragseinreichungen auch die Möglichkeit, alternative Präsentationsformen (mit oder ohne Artikeleinreichung) vorzuschlagen.

Beitragsarten:

Für den Workshop sollen klassische Beiträge (mit Peer Review) als Lang-, Kurz- sowie Positionsbeitrag angenommen werden (14, 6, 4

Seiten) sowie Abstracts (2 Seiten) von Beiträgen, die auf namhaften Konferenzen oder in Journals erschienen sind.

Darüber hinaus soll der Workshop offen sein für Beiträge vom Typ "alternative Form". Dies sind Beiträge, die nicht der traditionellen Form (Vortrag über ein Paper) entsprechen. Die Einreichung eines Papers kann optional aber zusätzlich erfolgen. Beispiele könnten etwa

sein: (i) Thesen werden zur Diskussion gestellt, (ii) die Workshop-Teilnehmer arbeiten gemeinsam an einem Thema; (iii) es wird eine Umfrage unter den Workshop-Teilnehmern durchgeführt; (iv) eine neue Methode wird in einem Tutorial vorgestellt; (v) ein Spiel zum Thema GPM wird vorgestellt (und gespielt) oder (vi) Industrievertreter berichten über Erfahrungen und Lösungsansätze.

Veröffentlichung

Für klassische Beiträge werden Veröffentlichungen des Workshops innerhalb des LNI-Tagungsbandes der INFORMATIK angestrebt. Zu Beiträgen des Typs "alternative Form" kann gerne zusätzlich ein klassischer Beitrag eingereicht werden, der dann den normalen Begutachtungsprozess durchläuft.

Termine:

Einreichungsfrist für Beiträge: 30. April 2021 Benachrichtigung über die Ergebnisse der Begutachtung: 7. Juni 2021 Einreichungsfrist für Beiträge des alternativen Formats: 7. Juni 2021 Abgabe der überarbeiteten Beiträge 21. Juni 2021

Workshop: während der INFORMATIK 2021, 27. 9.-1. 10. 2021

Einreichung von Beiträgen: über Easychair, Details siehe http://www.zugpm2021.informatik.uni-rostock.de/

Organisatoren:

Prof. Dr. Ralf Laue, Westsächsische Hochschule Zwickau

Jun.-Prof. Dr. Jana-Rebecca Rehse, Universität Mannheim

Dr. Thorsten Schoormann, Universität Hildesheim