Zum Hauptinhalt springen

2. Security & Privacy at Large Workshop

Call for Paper

  1. Themenbeschreibung

Cybersicherheit hat in den vergangenen Jahren in Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit enorm an Bedeutung und Beachtung gewonnen. Durch die Diffusion von Informations- und Kommunikationstechnologie in den Alltag und durch die tägliche Berichterstattung zu Schwachstellen und Sicherheitsvorfällen sind Politikern, Unternehmen, Bürgern und Verbrauchern Risiken und Verletzlichkeit stärker bewusst geworden. Zusätzlich geben datenschutzrechtliche Vorschriften, wie z.B. die Datenschutz-Grundverordnung, Rahmenvorgaben für die Verarbeitung sogenannter personenbezogener Daten.

Sicherheit und Datenschutz rücken somit immer mehr in den Blickpunkt vieler Akteure, die vor die Herausforderung gestellt werden, einerseits die Chancen, die durch neue Technologien entstehen, nicht gänzlich durch normative Vorhaben „auszubremsen“ sowie andererseits für eine angemessene Umsetzung sicherheitstechnischer und datenschutzrechtlicher Vorgaben zu sorgen, u.a. um natürliche Personen vor Persönlichkeitseingriffen durch die exzessive Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Insofern bedarf die angemessene Umsetzung von Sicherheits- und Datenschutzvorgaben unter Berücksichtigung von Chancen und Risiken neuer Technologien einer gesamtheitlichen Betrachtung aus Sicht der Informatik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Der hier vorgeschlagene Workshop verfolgt das Ziel, diese ganzheitliche Betrachtung voranzubringen und den Austausch der verschiedenen Akteure zu ermöglichen.

Folgende Themen sollen hierbei die Schwerpunkte des Workshops bilden:

  • Rechtliche und technische Fragen der Anonymisierung
  • Sichere digitale Identitäten
  • Sicherheit und Datenschutz für die Industrie 4.0
  • Sicherheit und Datenschutz für Smart Cities
  • Sicherheit und Datenschutz in Big-Data- und KI-Anwendungen
  • Sicherheit und Datenschutz in vernetzten Fahrzeugen
  • Vertrauliche Kommunikation

Der Workshop ist interdisziplinär angelegt. Neben technischen Aspekten sollen auch rechtliche und wirtschaftliche Aspekte des Themengebiets diskutiert werden.

  1. Organisation

Der Workshop wird organisiert vom:

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT)
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt
Dr. Annika Selzer
Tel: 06151-869-367
Annika.Selzer@sit.fraunhofer.de

Dieser Workshop wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom
Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) im Rahmen ihrer gemeinsamen
Förderung für das Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE
unterstützt.

  1. Gesuchte Beiträge

Zu den o.g. Themen können sowohl Short Paper (max. 6 Seiten inkl. aller Anhänge) sowie Full Paper (max. 12 Seiten, exkl. Bibliographie) eingereicht werden.

Die angenommenen Papiere werden im Tagungsband veröffentlicht, wobei erwartet wird, dass mind. ein Autor den angenommenen Beitrag im Rahmen des Workshops mit einem Vortrag vorstellt.

Die Formatvorlagen finden Sie unter: https://gi.de/service/publikationen/lni (unter den Richtlinien für Autoren). Der Tagungsband wird ausschließlich digital zur Verfügung stehen.

Wichtige Fristen:

  • 30.4.21: Einreichungsfrist für Short- und Full Paper
  • 30.6.21: Einreichungsfrist für Beiträge für GI-Edition: Lecture Notes in Informatics (LNI)
  • 27.9.-1.10.21: GI Informatik 2021

Über die Annahme der eingereichten Papiere entscheidet das Programmkomitee des Workshops, das wie folgt besetzt ist:

  • Prof. Dr. Rainer Böhme (Universität Innsbruck)
  • Prof. Dr. Benedikt Buchner (Universität Bremen, IGMR)
  • Prof. Dr. Christoph Krauß (Fraunhofer SIT, Hochschule Darmstadt)
  • Dr. Annika Selzer (Fraunhofer SIT)
  • Prof. Dr. Martin Steinebach (Fraunhofer SIT, TU Darmstadt)
  • Prof. Dr. Michael Waidner (Fraunhofer SIT, TU Darmstadt)
  • Bernhard C. Witt (it.sec GmbH)
  • Dr. Daniel Woods (Universität Innsbruck)

Das Programmkomitee begrüßt sowohl Papiere, die grundlegende Forschungsfragen im Themenfeld des Workshops behandeln, als auch Papiere, die vorläufige Ergebnisse, Erfahrungsberichte und Fallstudien des Workshop-Themenfeldes beschreiben. Bei den eingereichten Beiträgen soll es sich um unveröffentlichte Arbeiten in deutscher oder englischer Sprache handeln.

  1. Einreichung

Bitte senden Sie Ihren Beitrag als PDF an folgende E-Mail-Adresse:
einreichung@sit.fraunhofer.de

Hinweis: Für das Review soll das von Ihnen eingereichte PDF nicht die Autorennamen, Förderhinweise und sonstigen Referenzen, die Rückschlüsse auf die Autoren zulassen, enthalten.

Bitte beachten Sie, dass der von Ihnen eingereichte Beitrag an die Mitglieder des Programmkomitees weitergegeben wird, um das Review Ihres Beitrags zu ermöglichen.

  1. Datenschutzhinweise

Informationen zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: https://www.sit.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung/